Laut oder deutlich - Vorlesewettbewerb

04.06.21, 09:43 - 12.06.21, 09:43

laut_deutlich (c) Rheinbach liest e.V. Steffi Scherer

RHEINBACH LIEST im Jubiläumsjahr

Laut oder deutlich! – online

In diesem Schuljahr lesen die besten Vorleserinnen und Vorleser aus den Rheinbacher Grundschulen sozusagen der ganzen Welt vor. Auf dem Youtube-Kanal von RHEINBACH LIEST sind ab dem 4. Juni für neun Tage vierzehn Vorlesetalente zu sehen und zu hören. Wer von ihnen begeistert in der Glasstadt am meisten? Die Rheinbacher können auf 2.500 Stimmkarten mit abstimmen und Preise im Gesamtwert von über 1.000 € gewinnen.

„Uns war klar, dass wir ‚Laut oder deutlich!‘, den beliebten Vorlesewettbewerb für Grundschüler, auch im Coronaschuljahr irgendwie auf die Beine stellen mussten“, so die 1. Vorsitzende Monika Flieger. „Obwohl die schöne Live-Veranstaltung mit echtem Lampenfieber und Publikumsapplaus nicht stattfinden kann, haben wir für den Vorlesenachwuchs einen attraktiven Ersatz geschaffen.“

Diesmal wählt nicht nur eine hochkarätige und prominente Fachjury die besten Lesevorträge aus, sondern auch mit dabei ist die Öffentlichkeit. 2.500 Stimmkarten werden in den Rheinbacher Schulen und der Innenstadt verteilt. Wer von den Talenten die meisten Stimmen einsammelt, gewinnt den Publikumspreis. Und gewinnen kann auch, wer sich die Mühe macht, seine Stimmkarte in eine der „Wahlurnen“ zu werfen. Sie stehen bei den drei Aktionspartnern, der Öffentlichen Bücherei St. Martin, der Buchhandlung Kayser und der Buchhandlung kunterbunt in der Weiherstraße.

Neben Buchpreisen, Gutscheinen und Büchereimitgliedschaften gibt es als Hauptpreise auch eine Autorenlesung sowie Büchergeld für Rheinbacher Schulbüchereien zu gewinnen. „Im Jubiläumsjahr wollen wir damit zeigen, was neben der Veranstaltungstätigkeit und den Projekten zum Kern unserer Arbeit gehört“, erklärt Flieger.

Wer jetzt neugierig geworden ist, kann einfach mal den Youtube-Kanal von RHEINBACH LIEST besuchen. Stimmkarten liegen in den Rheinbacher Geschäften aus.